Lichttherapie

Lichttherapie

Lichtinduzierte Biostimulation (Lichttherapie )- Hilfe für gestresste Bänder, Sehnen und Gelenke

Für die nachhaltige Behandlung von Erkrankungen oder Verletzungen des Stütz- und Bewegungsapparats kommt bei uns ein neuartiger, mobiler LED-Pulsator aus dem Bereich der lichtinduzierten Biostimulation zum Einsatz, der erst vor wenigen Jahren an der Technischen Universität Wien entwickelt wurde.

Dessen intensives Rotlicht mit einer Lichtwellenlänge von 610 bis 670 Nanometer zerstört Entzündungsbotenstoffe, die zur Aufrechterhaltung von Entzündungsprozessen unabdingbar sind. Eine weitere, sehr wichtige Eigenschaft dieser Behandlungsform ist die Steigerung von ATP (Adenosintriphosphat) in den Zellen als Grundlage der Muskelarbeit und die Verbesserung der Zellatmung. Was grundlegend wichtig für die Muskelregeneration und die Anregung der Kollagenproduktion in Bändern, Sehnen und den Gelenken ist. Zudem haben Studien der NASA in Verbindung mit der University of Alabama gezeigt, dass kaltes, gepulstes laserähnliches LED-Licht der besagten Wellenlänge die Immunabwehr des Körpers verbessert und Schmerzen gelindert werden.